Lektion 10 oder
Sehr kleine Erwartungen

„Och nein, sind die goldig ... Ei, was für eine drollige Bande ... Na, und du bist ja erst ein süßes Ding. – Oh, ja, du bist ein süßes Ding! Ja, was bist du?“

„Mein Name ist Tyrrin.“

Wroomps!!!

„Mh ... nh ... äh ... und wie heißt du?“

„TYRRIN!“

Kätzchen beim Geschwisterzank
Old Lady eilte hastig zu uns. Doch sie hielt inne, noch bevor sie uns und unsere improvisierte Spielecke aus Decken, Pappschachteln und Kordelbändchen erreichen konnte. Die ältere Menschenfrau auf dem Fußboden hielt sie auf.

Meine Geschwister und auch Mama störten sich daran kein bisschen. Immerhin sahen wir die Frau heute zum ersten Mal. Zu unserem Rudel gehörte sie also nicht.

„Zum Glück“, atmete Old Lady auf. „Es ist nur eine kleine Ohnmacht.“

„Sie sieht so ... zerknittert aus“, stellte ich fest.

„Tyrrin“, ermahnte Old Lady mich. „Sie ist alt und alte Menschen bekommen nun einmal Falten ...“ Sie tätschelte die alte Dame im Gesicht, hörte jedoch schleunigst damit auf, da sich plötzlich das Gesicht der Dame auflöste.

„Du machst sie kaputt“, rief ich entrüstet von meinem praktischen Beobachtungsposten aus. – Es handelte sich dabei um die höchstgelegene Kiste im ganzen Spielbereich.

„Nein ...“, widersprach Old Lady und wischte sich ihre Finger an der Schürze ab. Ein hautfarbener Rückstand blieb daran zurück. „Das ist nur Schminke.“

„Schmimmke?“

„Schmin-ke“, betonte Old Lady. „Damit malen Frauen sich an, wenn sie ... nun ... besser erkannt werden wollen.“

„Ich verstehe“, sagte ich in toleranter Absicht.

„Tyrrin, du musst in der Gegenwart von Menschen aufpassen, was du sagst.“

„Wieso?“

„Na ja ... die Menschen rechnen nun einmal nicht damit, dass ein kleiner Kater, wie du, mit ihnen spricht. Insbesondere Frauen fallen sehr leicht um, wenn sie nicht mit so etwas rechnen.
Ich betrachtete Old Lady unschlüssig.

„Am besten, du sagst erst mal nichts, wenn du in der Nähe von Menschen bist“, erklärte sie. „Ach ja, und das gilt auch, wenn sie mit dir reden. Sie erwarten von dir nämlich keine Antwort.“

Ich wollte etwas erwidern, bemerkte dann jedoch, wie sich das Gesicht der ohnmächtigen alten Dame zu regen begann.

„Na gut“, gab ich dann klein bei.

Old Lady nickte und lächelte mir zu.

„Hu ...“, stöhnte die alte Dame. „Hu ... Huh ...?“

„Geht es Ihnen gut, Madam?“

„Hu ... es spricht ...“, säuselte die Dame geschafft, „Das graue Kätzchen ... es spricht.“

„Madam?“, gab sich Old Lady ahnungslos und appellierte an den gesunden Menschenverstand der guten Frau – mit Erfolg.

„Oh ... Verzeihen Sie. Das muss wohl am Wetter liegen.“

„Mi!“

Die beiden Frauen sahen auf.

Sissi hatte versucht, mir meinen vorteilhaften Aussichtsplatz abspenstig zu machen, was ich ihr dank meiner erhobenen Position schnell mit einer gehörigen Kopfnuss austrieb.

„Mi ... Mi!“

Jetzt heulte sie ...

„Och, die ist ja niedlich“, kam die alte Dame erneut ins Schwärmen.

„Mi, mi ... Mii!!“, quietschte Sissi ununterbrochen weiter. Von dem Gejammer genervt, räumte ich meinen Platz. Und glaubt ja nicht, dass ich wegen meiner Schwester ein schlechtes Gewissen bekam. Keineswegs. Ich stand über solchen Dingen! Immerhin war es mein Platz.

„Mi. Mi.“, lief Sissi nun um das unbesetzte Podest herum und schniefte.

„Och, bist du goldig.“ Behutsam nahm die betagte Dame meine Schwester auf die Hand, worauf Sissi mit noch mehr Alarm reagierte.

„Mii ... Mii ... Mii ...“

„Mrauuh?“, meldete sich endlich unsere Mutter zu Wort.

„Ohhh, ganz die Mama“, sprach die Dame und strich dem quiekenden Knäuel über den Kopf. „Und so redselig.“ Dann kicherte sie verunsichert und sah zu Old Lady auf.

„Ihr Name ist Sissi“, stellte ihr Old Lady meine Schwester vor.

„Sissi?!“, staunte die Dame begeistert, „Wie passend für so ein kleines Prinzesschen.“ Sie verzog ihr Gesicht zu einem großen, vollen Knutschmund. „Joa, du büst oin söößes, klönes Prönzösschön.“

Verwirrt quietsche Sissi noch einmal um Hilfe, dann aber verstummte sie.

„Old Lady“, lächelte die gute Frau, „ich nehme sie.“

„Sehr gern, Madam“, sprach nun Old Lady. „Sie passt sehr gut zu Ihnen.“

>> Weiter mit Lektion 11 (Band 1) >>

Schon gewusst? ^_^

Das erste große Tyrrin Hexenkater-Abenteuer "Dieses Hutmenschenkomplott" kannst du jetzt auch in der gedruckten Taschenbuchausgabe und als eBook lesen! ^o^

Kommentare